Meldung vom 16.02.2016

2. PMCA-Impuls/Der Pharmamarkt in Zahlen 2015 + Targeting: Welche Ansätze funktionieren?

2. PMCA-Impuls

Der Pharma Marketing Club Austria freute sich beim 2. PMCA-Impuls über einen neuen Besucherrekord.

Zu dieser Meldung gibt es: 7 Bilder
Am Montag, 15. Februar, fand bereits der zweite PMCA-Impuls 2016 in gewohntem Rahmen – dem SAAL der Wiener Labstelle – statt. Diesmal wurden gleich zwei inhaltliche Schwerpunkte aufgegriffen: Der Pharmamarkt 2015 in Zahlen und sinnvolle Ansätze im Targeting.

Wien, 16. Februar 2016 – Dominik Flener, PMCA-Vorstandsmitglied merkte im Rahmen seiner Begrüßung an, dass das Thema der Zahlen und Daten aus dem Pharmamarkt naturgemäß auf großes Interesse stößt und freute sich zugleich über einen neuen Besucherrekord. Beim zweiten von insgesamt sieben PMCA-Impulsen standen zwei Themen im Mittelpunkt: Zunächst lieferte Mag. Erika Sander, Country Manager Austria bei IMS Health, der PMCA-Community umfassende Einblicke in den Pharmamarkt 2015. Ihr Vortrag umfasste die Entwicklung des Rx-, Generika- und OTC-Marktes, die stärksten Indikatoren und einen Vergleich zwischen dem österreichischen Markt und internationalen Trends. Anschließend teilten Dr. Eva Pasching, Business Head Hematology bei Baxalta, und Stefan Langthalter, Field Force Intelligence Manager Switzerland & Austria bei Janssen, ihre Erfahrungen zum Thema Targeting. Unter dem Motto „Welche Ansätze funktionieren?“ beleuchteten sie Ärzte-Klassifikationen auch abseits der Außendiensteinschätzung, sowie grundlegende Schritte zur  Launchvorbereitung und Zielgruppen-Selektion

 
Der Pharmamarkt bis 2020 in Zahlen
Bis 2020 wird der globale Pharmamarkt laut einer Studie von IMS HEALTH eine Menge an abgegebenen Medikamenten von 4.500 Milliarden erreichen, wobei zwei Drittel des Volumens den Ländern der „Pharmerging Markets“ zuzuschreiben sind. Der fundierte, erhöhte Einsatz von generischen Medikamenten im Zusammenhang mit der zeitgemäßen Weiterentwicklung des Gesundheitssystems trägt dieser Entwicklung Rechnung. In Hinblick auf Kosten sind es jedoch auch in naher Zukunft die „Developed Markets“, die weiterhin für die Mehrheit der Arzneimittelausgaben stehen. Der Grund dafür sind auf der einen Seite höhere Preise pro Packung und auf der anderen Seite der bedeutende Einsatz von neueren Medikamenten in einer Vielzahl von Indikationen, die nachgewiesener Weise zusätzlichen klinischen Nutzen für Patienten bringen.

So wird der globale Pharmamarkt bis 2020 etwa USD 1.400 Mrd. erreichen. Dies setzt ein durchschnittliches, globales Marktwachstum von 4-7%  bis 2020 voraus. Getrieben wird das Marktwachstum auch weiterhin vom starken US-Pharmamarkt, der etwa 47% des globalen Pharmamarktes ausmacht. Die EU-5 tragen mit 13%  Marktanteil bei, dicht gefolgt von China mit 11%. Derzeit machen Biologika ungefähr 50% der Medikamente aus, die sich gerade in der „Pipeline“ befinden. Biologika können eindeutig als die Zukunft der Spezialmärkte bezeichnet werden.

Für den österreichischen Pharmamarkt prognostiziert IMS HEALTH ein durchschnittliches Wachstum von 0-3% in den kommenden fünf Jahren. Wenngleich diese Prognose aufgrund der laufenden Aktivitäten im Gesundheitsbereich, wie z.B. den Auswirkungen des „Pharma-Rahmenvertrages“ oder dem EKO „neu“, einer steten Beobachtung  unterliegt. „2015 hatten wir hierzulande bei einem Gesamt-Marktvolumen von 3,4 Milliarden Euro ein umsatzmäßiges Wachstum von 5%. Als Treiber spiegelt sich auch hier der internationale Trend zu Spezialmärkten wie Hepatitis C und Onkologie wider“, so Sander.

 
Targeting – Welche Ansätze funktionieren?

Stefan Langthaler verwies in seinem Vortrag auf die Bedeutung der Miteinbeziehung von Außendienstmitarbeitern bei einer Reorganisation von Vertriebsgebieten auf Basis valider Daten: „Die Basis für eine gelungene Unternehmensreorganisation sind valide Informationen aus den Systemen. Damit ein Reorganisationsprozess erfolgreich verläuft, gilt es seine Akzeptanz zu fördern – Außendienstmitarbeiter sollten zum richtigen Zeitpunkt aktiv und mitverantwortlich eingebunden werden. So lässt sich die Ressourcenaufteilung optimieren und es können realistische Vertriebsgebiete gestaltet werden“, so Langthaler.

Dr. Eva Pasching: „Targeting kann im Marketing der Schlüssel zum Erfolg sein. Wir definieren Targeting als Mix aus Zielgruppendefinition, Umsatzsteigerung mit Hilfe von visueller Potentialerkennung und Prämarketing. Genaues Targeting bringt Vorteile sowohl für das Marketing, als auch für den Außendienst. Im Bereich des Marketings können weniger Streuverluste erzielt werden und durch die visuelle Darstellung der Top-Zentren können im Außendienst die Ressourcen optimal genutzt werden. “, so Pasching.

PMCA Programm 2016

2016 wird es insgesamt sieben PMCA-Impulse geben – der dritte PMCA-Impuls wird am 14. März zum Thema „Krankenhaus“ stattfinden. Darüber hinaus findet am 19. Mai wieder die ´Best of Pharma Advertising Gala´ statt; Außerdem ein ´PMCA & Friends´ sowie der PMCA-Tag. Im vergangenen Jahr einigte sich der PMCA auf eine Kooperation mit dem deutschen Magazin HealthcareMarketing – einem Magazin, das sich u.a. mit Content Marketing beschäftigt – und wird schon bald relevante Inhalte und News aus der Gesundheitsbranche und dem Marketing  über einen monatlichen Newsletter nach Österreich bringen.

Weitere Informationen sowie alle Termine finden Sie unter www.pmca.at

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

600 x 400
Dr. Eva Pasching, Stefan Langthaler, Dr. Erika Sander
1.772 x 1.181
PMCA-Impuls Februar 2016
1.772 x 1.181
Mag. Dominik Flener
1.772 x 1.181
Mag. Erika Sander
1.181 x 1.772
Dr. Eva Pasching
1.181 x 1.772
Stefan Langthaler
1.772 x 1.181

Kontakt

Welldone Werbung und PR GmbH
Mag. Michael Moser | Public Relations
Lazarettgasse 19/OG 4, 1090 Wien, Tel.: 01/402 13 41-58
E-Mail: presse@pmca.at

2. PMCA-Impuls (. jpg )

Der Pharma Marketing Club Austria freute sich beim 2. PMCA-Impuls über einen neuen Besucherrekord.

Maße Größe
Original 600 x 400 69 KB
Small 600 x 400 69 KB
Custom x