Meldung vom 18.04.2018

PRAEVENIRE Gesundheitsforum Seitenstetten: Feierliche Eröffnung und Ausblick auf PRAEVENIRE 2018

#PRAEVENIRE18
v.li. Alfred Riedl und Alexander Biach

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
Heute am frühen Nachmittag fand der feierliche Auftakt zum dritten PRAEVENIRE Gesundheitsforum im Stift Seitenstetten statt. Der Vorsitzende des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger Dr. Alexander Biach und der Präsident des Österreichischen Gemeindebundes Mag. Alfred Riedl hielten Keynotes zum Versicherungssystem in Österreich, e-Medikation und die zentrale Stellung der Gemeinden in der Gesundheitsversorgung. Im Vorfeld der Eröffnung fanden hochkarätig besetzte Gipfelgespräche und auch erstmalig ein Bürgerforum mit dem Schwerpunkt Onkologie statt. 
 
Die Gäste wurden von Dr. Armin Fidler, Vorsitzender des PRAEVENIRE Boards, und dem Abt des Stifts Seitenstetten, Petrus Pilsinger begrüßt. Beide betonten die Bedeutung von Gesundheitskompetenz und wohnortnaher Versorgung für die Bevölkerung und freuten sich mit den zahlreichen Anwesenden über die Videobotschaft von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner. „Wir in Niederösterreich investieren heute schon 50 Prozent unseres Landesbudgets in Gesundheit und Soziales und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die Versorgung der Bevölkerung, wohnortnahe und auf höchstem Niveau sicherzustellen. Ein weiterer Bereich ist die Digitalisierung, die momentan im Fokus steht. Hier geht es darum, die Chancen zum Vorteil der Patientinnen und Patienten zu nutzen.“, so Mikl-Leitner.
 
„Es wäre wichtig, Gesundheit und Pflege gemeinsam zu betrachten, wenn es um eine strukturelle und funktionelle Finanzierung geht. Denn Tatsache ist, dass für Soziales wie Pflege immer noch zu wenig Budget vorhanden ist“, so Mag. Alfred Riedl, der die Rolle der Gemeinden als Multiplikator im Gesundheitswesen unterstrich.  
 
Dr. Alexander Biach betonte den hohen Stand der sozialen Absicherung in Österreich und sprach sich ausdrücklich für eine Teilnahme an ELGA aus: „Das soziale Versicherungssystem in Österreich deckt so viele medizinische Bedürfnisse ab wie in keinem anderen OECD-Land. Darauf können wir stolz sein. Mit der e-Medikation ist uns gerade auch der Sprung in das ELGA-Zeitalter gelungen. Bitte nehmen Sie daran teil, denn es ist ein Service für den Patienten, wenn mögliche Wechselwirkungen verschriebener Medikamente unter Kontrolle sind.“
 
Im Vorfeld zum dritten PRAEVENIRE Gesundheitsforum Seitenstetten fanden Gipfelgespräche zu Themen wie z.B. Multiple Sklerose, Generika, Impfhindernisse, Rehabilitation und Reintegration, Herzinsuffizienz und dem Seitenstettener Manifest zur zukünftigen onkologischen Versorgung Österreichs statt. Die Essenzen daraus werden am Donnerstag, den 19. April 2018 präsentiert und mit Stakeholdern am Podium diskutiert. 
 
Dienstag Abend fand auch erstmalig ein Bürgerforum statt, bei dem die zahlreichen Gäste in einer moderierten Diskussion mit Experten wie dem Leiter der Universitätsklinik für Chirurgie Dr. Michael Gnant, Dr. Birgit Grünberger, Leiterin der Onkologischen Abteilung des Landesklinikums Wr. Neustadt und dem Sprecher der Österreichischen Patientenanwälte Dr. Gerald Bachinger in Dialog treten konnten. 
 
Was die PRAEVENIRE-Gäste noch erwartet
 
In einem Blick auf die vier PRAEVENIRE Partnergemeinden Haslach (OÖ), Sierning (OÖ), Stockerau (NÖ) und Bruck/Mur (Stmk.) werden die Ergebnisse der im vergangenen Jahr entwickelten Maßnahmen zur Gesundheitsförderung in der Bevölkerung präsentiert. In weiterer Folge findet heute Abend eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wohnortnahe Versorgung“ statt, an der u.a. auch die Gesundheitssprecherin der SPÖ Dr. Pamela Rendi-Wagner teilnehmen wird. 
 
Morgen Donnerstag wird Mag. Wilhelm Molterer in einer Podiumsdiskussion mit anderen hochkarätigen Experten über ungenützte Chancen in Hinblick auf „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ konferieren. Hans Jörg Schelling wird eine Keynote zum Thema „Der Patient im Mittelpunkt“ halten. 



 
Rückfragen:
Mag. Manuela Kammerer
PR-Consultant
(T) 01/402 13 41-40
m.kammerer@welldone.at

Dren Elezi, MA
PR-Consultant
(T) 01/402 13 41-58
d.elezi@welldone.at

WELLDONE WERBUNG UND PR GMBH 
Lazarettgasse 19/OG 4
1090 Wien
www.welldone.at



Photocredits: Peter Provaznik 
 
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 000 x 500

v.li. Alfred Riedl und Alexander Biach (. jpg )

Maße Größe
Original 1000 x 500 377,4 KB
Small 600 x 300 30 KB
Custom x